Helfende Hände: HDI im Einsatz beim Hochwasser 2021

HDI Group ,
21.10.2021

Es ist eine der schwersten Naturkatastrophen in Deutschland. Das Ausmaß der Zerstörung durch das Hochwasser im Juli ist noch heute überall zu spüren. Maren Schaefer packt mit an, um den betroffenen Menschen zu helfen. Für ihre Hilfe vor Ort stellte sie die HDI Group frei. In diesem Artikel begleiten wir sie ins schwer getroffene Ahrtal.

Helfende Hände

In der Nacht auf den 15. Juli fiel in Teilen von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz mehr Regen als im gesamten Monat. Der Starkregen sorgte für unvorstellbare Zerstörung, mehr als 180 Menschen starben allein dort. Auch andere Regionen Deutschlands waren stark betroffen, in Belgien gab es mehrere Dutzend Tote. Ein Jahrhunderthochwasser.

"Beim ersten Mal hatte ich Angst, hierherzukommen.”

Monate sind vergangen, doch die Aufräumarbeiten dauern noch immer an. Maren Schaefer und viele andere Kolleginnen und Kollegen der HDI Group sind bereits ins Ahrtal gefahren, um zu helfen. Keller entrümpeln, Schlamm wegschaufeln, Unrat beseitigen. Für diesen Einsatz stellte sie das Unternehmen bezahlt von der Arbeit frei.